„Wir wollen die Wirtschaftsbeziehungen zum Iran verbessern“

London (IRNA) – Der Sprecher des britischen Premierministers Boris Johnson sagte in einem Gespräch mit IRNA in London, Großbritannien wolle in Wien eine endgültige Einigung erzielen, um nach der Aufhebung der Sanktionen wirtschaftliche Beziehungen zum Iran aufzubauen.

„London strebt eine konstruktive Beziehung zur iranischen Regierung an“, fügte er hinzu.

In Bezug auf die Auswirkungen der Sanktionen auf die Entwicklung der Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern betonte er, dass London eine endgültige Einigung in Wien wünsche, damit wir unsere Wirtschaftsbeziehungen mit dem Iran stärken können.

„Unsere Position und die des britischen Verhandlungsteams ist, dass wir das Ende der Gespräche in Wien erreicht haben und eine gute Einigung auf dem Tisch liegt“, erklärte er.

Er äußerte die Hoffnung, dass diese Gelegenheit genutzt werden könnte, um die Umsetzung des JCPOA wieder aufzunehmen.

Die Wiener Gespräche, bei denen es um die Aufhebung von Sanktionen geht, sind auf Vorschlag des EU-Außenbeauftragten in eine Ruhephase eingetreten, und die Verhandlungsführer sind zu politischen Konsultationen in die Hauptstädte zurückgekehrt.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha