Sprecher des Außenministeriums: Sarif wollte nicht nach Davos fahren

Teheran, 23. Januar, IRNA - Der Sprecher des Außenministeriums Bahram Ghasem lehnte Gerüchte über die Absage des Besuchs des Außenministers in Davos, Schweiz, ab, um an dem Weltwirtschaftsforum teilzunehmen. Es war nicht programmiert und hat nicht abgebrochen werden können.

«Herr Sarif hat beschlossen, in Teheran zu bleiben», sagte Bahram Ghasemi am Montag und fügte hinzu, dass die Anwesenheit von Außenminister Mohammad Dschawad Sarif in Teheran notwendig sei, um die strukturellen Veränderungen des Ministeriums zu beobachten.

«Es gab von Anfang an keinen Plan für Sarifs Reise in Davos», fügte er hinzu.

Reuters hatte in einem angeblich am Montag veröffentlichten Bericht behauptet, Sarif habe seinen Besuch in Davos abgesagt.


Die Spitzenpolitiker, Topmanager und Wissenschaftler versammeln sich jedes Jahr in Davos, um in dem Schweizer Wintersportort über globale Herausforderungen zu debattieren.

9407**