19.11.2021, 15:42
Journalist ID: 1787
News Code: 84547700
0 Persons
Minister fordert weltweite Einführung der iranischen Kultur und Architektur

Teheran (IRNA) - Der iranische Minister für Kulturerbe, Kunsthandwerk und Tourismus Ezzatollah Zarghami hat die Notwendigkeit unterstrichen, die iranische Kultur, Architektur und Kunst zu bewahren und sie auch anderen Weltnationen vorzustellen.

Während seiner Inspektion am Donnerstagabend des Wiederaufbauprojekts des ersten Boutique-Hotels in Zanjan im Nordwesten des Iran stellte der Minister fest, dass das Zanjan Boutique Hotel eine Kombination aus Wissenschaft, Kultur und Kunst zeigt, die viele iranische und islamische Symbole umfasst.

Der Minister fügte hinzu, dass die Planung des Zanjan Boutique Hotels die alte und kostbare Struktur der Architektur in der Stadt zeigt, die für zukünftige Generationen sehr wichtig sein kann, um sich der schönen Architektur der alten Häuser in Zanjan bewusst zu werden.

Das Gebäude des Qeshmi House stammt aus dem Ende der Qajar-Dynastie (vor über einem Jahrhundert), das zu einem Boutique-Hotel umgebaut wird, um lokale Architektur und Kunst in Kombination mit moderner Ingenieurskunst wiederzubeleben.

Zarghami besichtigte auch den Kunsthandwerksmarkt in Zanjan und führte Gespräche mit Handwerkern.
Die Herstellung von Kunsthandwerk könne dazu beitragen, ursprüngliche Kunstfelder zu erhalten, Arbeitsplätze zu schaffen und die wirtschaftliche Situation anzukurbeln, argumentierte der Minister.

Your Comment

You are replying to: .
captcha