Irans Reaktion auf die Entdeckung von Massengräbern in Schulen der amerikanischen Ureinwohner

Teheran (IRNA) - Der Sekretär des Hauptquartiers für Menschenrechte der Islamischen Republik Iran hat die Entdeckung von Dutzenden von Massengräbern in Schulen der amerikanischen Ureinwohner scharf kritisiert.

Kazem Gharibabadi schrieb auf seinem Twitter-Account: Arme Kinder der amerikanischen Ureinwohner wurden von ihren Familien getrennt, daran gehindert, ihre Muttersprache zu sprechen, und missbraucht.

'Sie wurden vergewaltigt und schließlich in Massengräbern verscharrt, aber die Vereinigten Staaten erlauben sich immer noch, andere in Menschenrechtsfragen zu beraten!', schrieb er weiter.

Das US-Innenministerium gab am Mittwoch bekannt, dass eine staatliche Untersuchung von indigenen Internaten zur Entdeckung von Massengräbern auf dem Gelände von 53 dieser Schulen geführt hat.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha