09.05.2022, 15:04
Journalist ID: 2387
News Code: 84746569
T T
0 Persons

Tags

Der Iran ist gegen die Expansionspolitik der NATO

Teheran (IRNA) - Der iranische Präsident Seyyed Ebrahim Raisi sagte: „Da die Islamische Republik Iran den Konflikt und den Krieg ablehnt, erklärt sie auch ihre entschiedene Ablehnung der Expansionspolitik der NATO.“

Während eines Treffens mit dem polnischen Außenminister Zbigniew Rao am Sonntagabend drückte Seyyed Ebrahim Raisi die polnische Wertschätzung für die iranische Unterstützung polnischer Flüchtlinge im Zweiten Weltkrieg aus, und erklärte: „Der reiche historische Hintergrund und die Zivilisation des Iran und Polens können eine gute Plattform für die Stärkung der wissenschaftlichen und kulturellen Interaktionen zwischen den beiden Ländern sein.“

„Das derzeitige Niveau der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen Teheran und Warschau entspricht nicht den politischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Teheran und Warschau haben unterschiedliche Kapazitäten, um die Beziehungen in allen Bereichen auszubauen“, fügte er hinzu.

Auch der polnische Außenminister sagte während des Treffens: „Die Geschichte der Beziehungen zwischen dem Iran und Polen reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück.“

„Die beiden Länder unterhalten seit fast fünf Jahrhunderten freundschaftliche Beziehungen, und eine der denkwürdigsten Erinnerungen an die Beziehungen der beiden Länder ist die Gastfreundschaft der Iraner gegenüber polnischen Flüchtlingen während des Zweiten Weltkriegs“, fuhr er fort.

„Die Menschen im Iran und in Polen haben sich der Einmischung großer und ausländischer Mächte in die Angelegenheiten ihres Landes widersetzt“, bekräftigte er.

„Polen will seine Zusammenarbeit mit dem Iran in den Bereichen Handel, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft verstärken“, schloss er.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha