Raisi nennt Kuwaits Haltung zu regionalen Verschwörungen „logisch“

Teheran (IRNA) – Der iranische Präsident bezeichnete Kuwaits Positionen zu regionalen Verschwörungen als logisch, und erinnerte an die guten Beziehungen zwischen dem Iran und Kuwait in der Vergangenheit.

Seyyed Ebrahim Raisi betonte in einem Telefongespräch mit dem Emir von Kuwait Sheikh Nawaf Al-Ahmad Al-Jaber Al-Sabah am Dienstagnachmittag, dass die Beziehungen zwischen dem Iran und Kuwait als zwei alte Freunde ihr wahres Potenzial wiedererlangen sollten.

Der Präsident äußerte die Hoffnung auf ein Treffen mit dem Emir von Kuwait in Teheran und fügte hinzu: „Die Intensivierung der Beziehungen zwischen den Beamten der beiden Länder kann die bestehenden Kapazitäten aktivieren, um das Niveau der bilateralen Zusammenarbeit weiter zu verbessern.“

In diesem Telefongespräch gratulierte der Emir von Kuwait dem Präsidenten und den Menschen unseres Landes zu Eid al-Fitr: „Wir freuen uns sehr über den neuen Ansatz und die Bedeutung, die die Islamische Republik Iran während Ihrer Präsidentschaft dem Ausbau der Beziehungen zu benachbarten und befreundeten Ländern beimisst.“

„Treffen zwischen Beamten der beiden Länder, insbesondere hochrangige Beamte des Iran und Kuwaits, können dazu beitragen, die Beziehungen zwischen den beiden Ländern auszubauen und die gemeinsamen Bemühungen zur Sicherung des gegenseitigen Nutzens zu stärken“, fügte er hinzu.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha