Arabische und islamische Länder müssen von der Unterstützung Irans für Palästina lernen

Teheran (IRNA) - Der Direktor des Medienbüros des Palästinensischen Widerstandskomitees sagte: „Arabische und islamische Völker und Regierungen müssen von der Islamischen Republik Iran lernen, die die palästinensische Nation unterstützt und den Verschwörungen ihrer Feinde Widerstand leistet.“

„Wir danken der Islamischen Republik Iran für ihre großzügige und kontinuierliche Unterstützung des palästinensischen Volkes und des Widerstands, der seine derzeitige Position im Kampf gegen die Besatzer erreicht hat“, fügte Muhammad Al-Buraim (Abu Mujahid) am Donnerstag hinzu.

„Die Besatzer versuchen, die Haupteinwohner der Stadt Al-Quds zu zwingen, ihr Land zu verlassen, und ihr Ziel ist es, die Geschichte und demografische Struktur von Al-Quds zu verändern“, betonte er.

„Der Widerstand ist der beste Weg, um die Besetzung der palästinensischen Gebiete zu beenden, und der Widerstand des letzten Jahres in Jerusalem und Sheikh Jarrah hatte viele Ergebnisse und Früchte“, fuhr er fort.

„Es ist eine moralische, menschliche und nationale Pflicht, Al-Quds und die Bewohner dieser Stadt zu unterstützen. Die ganze Region ist zu einem Schlachtfeld für die Zionisten geworden“, stellte er fest.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha