Iran verurteilt den Terroranschlag auf eine sunnitische Moschee in Afghanistan

Teheran (IRNA) – Der Sprecher des iranischen Außenministeriums verurteilte den Bombenanschlag auf die sunnitische Moschee von Mawlawi Sekandar und wünschte den Märtyrern dieses Terroranschlags göttliche Gnade und den Überlebenden göttliche Geduld und Belohnung.

Saeid Khatibzadeh sagte am Samstag in Bezug auf die Serie von Terroranschlägen in den vergangenen Tagen in Afghanistan, dass die Eskalation von Gewalt und Terror in diesem Land Anlass zu großer Sorge gebe.

„Der Angriff auf die sunnitische Moschee, der auf den gestrigen Terroranschlag auf die schiitische Moschee in Mazar-i-Sharif folgte, zeigt deutlich die bösen Absichten ausländischer Terroristen, die versuchen, einen Krieg in Afghanistan zu führen“, fügte er hinzu.

Die Zahl der Todesopfer durch die Explosion am Freitag ist auf 33 und die Zahl der Verletzten auf 43 gestiegen.

Die Terroranschläge und tödliche Gewalt haben in Afghanistan seit letztem Dienstag zugenommen, wobei die schlimmsten der letzten Woche eine Schule zum Ziel hatten, bei der mehr als 20 Schulkinder und Jugendliche getötet wurden.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha