Es gibt keine Kommunikationslücke zwischen dem Iran und Pakistan

Quetta (IRNA) - „Es gibt keine Kommunikationslücke zwischen den beiden benachbarten Streitkräften, insbesondere an den Grenzen, und die pakistanische Armee ist entschlossen, konstruktiv mit ihren iranischen Brüdern zusammenzuarbeiten“, sagte General Sarfaraz Ali, Kommandeur des Südkorps der pakistanischen Armee.

Der pakistanische General stattete im vergangenen Jahr auch der Islamischen Republik Iran einen offiziellen Besuch ab.

„Sehr beeindruckend war, dass das iranische Volk sehr zivilisiert ist. Ich war in der Vergangenheit viele Male im Iran und ich betrachte die iranische Nation als sehr nah an meinem Herzen“, fügte er hinzu.

„In der Vergangenheit sahen wir aus verschiedenen Gründen eine Kommunikationslücke zwischen den Militärbeamten der beiden Seiten, auch an den Grenzen, aber jetzt ist die Situation anders und glücklicherweise gibt es keine Kommunikationslücke zwischen den Streitkräften der beiden Länder, vor allem die Grenztruppen“, betonte er.

„Ich habe mich kürzlich auch mit meinem iranischen Amtskollegen getroffen, und wir haben durch enge Kontakte gute Fortschritte bei der Behandlung von Grenzfragen erzielt. Wir müssen die Bereiche identifizieren, in denen wir zusammenarbeiten müssen“, erklärte er.

„Die regionale Zusammenarbeit ist sehr wichtig, was auch zur Entwicklung unseres bilateralen Handels beiträgt. Die Maßnahmen der beiden Länder zur Gewährleistung der Grenzsicherheit sollen ein positives Ergebnis haben, und wir sollen uns keine Sorgen über negative Folgen machen“, fuhr er fort.

„Wir tolerieren keine verdächtigen Bewegungen, einschließlich terroristischer Aktivitäten gegen die Grenzen des Iran, und wir erwarten dasselbe von unseren iranischen Brüdern“, bekräftigte er.

Er betonte die Notwendigkeit, die Sicherheitszusammenarbeit zwischen den beiden Ländern mit dem Ziel einer umfassenden Überwachung der Regionen zu stärken.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha