11.04.2022, 19:55
Journalist ID: 1787
News Code: 84713052
T T
0 Persons

Tags

Iran und Katar erwägen den Bau eines Unterwassertunnels

Teheran (IRNA) - Der iranische Minister für Straßen und Stadtentwicklung sagte: 'Die Möglichkeit, einen Unterwassertunnel zwischen der Islamischen Republik und Katar zu bauen, wird untersucht.

Rostam Ghasemi sagte IRNA am Montag am Ende des zweitägigen Besuchs des katarischen Verkehrsministers im Iran: 'Zwischen dem Iran und Katar wurde bereits ein gemeinsames Komitee gebildet, um die Möglichkeit des Baus eines Unterwassertunnels zwischen den beiden Ländern zu untersuchen.'

Ihm zufolge wurden auf dieser Reise verschiedene Gespräche mit katarischen Seiten über die Nutzung von Kish-Kapazitäten und Küstenprovinzen zur Unterstützung der Weltmeisterschaft durch den Iran, zum Seeflugverkehr und zur Versorgung Katars im Lebensmittelsektor geführt.

Ghasemi sagte: 'Dementsprechend wurde eine Vereinbarung zwischen dem Minister für Straßen und Stadtentwicklung und dem Minister für Verkehr und Kommunikation der Regierung von Katar unterzeichnet, die den Fahrplan für die Teilnahme des Iran an der Weltmeisterschaft 2022 darstellt, und es wurde verfügt, dass unmittelbar nach dem Ramadan der katarische Minister zusammen mit seinen leitenden Managern wieder nach Teheran reisen würde.

Die feierliche Unterzeichnung des Abkommens fand am Montag in Anwesenheit von Rostam Ghasemi, Minister für Straßen und Stadtentwicklung der Islamischen Republik, und Jassim bin Seif Al-Sulayti, Minister für Verkehr und Kommunikation von Katar, in der Persischen Golf-Halle des Konferenzzentrums von Kish Insel statt.

Zu diesen Dokumenten gehören das Dokument des Abkommens, das während des Besuchs des Präsidenten der Islamischen Republik Iran in Katar unterzeichnet wurde, drei Dokumente für die Entwicklung der gemeinsamen Zusammenarbeit zwischen dem Iran und Katar im Bereich der Luftfahrt und ein Dokument für die Zusammenarbeit im Seeverkehr und das Protokoll der gemeinsamen Zusammenarbeit zur Unterstützung der WM in Katar.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha