Khatibzadeh: Bei den Wiener Gesprächen werden die roten Linien Irans beachtet

Teheran (IRNA) - Der Sprecher des Außenministeriums sagte: 'Bei den Wiener Gesprächen wurden die roten Linien eingehalten, und wenn wir die roten Linien überschreiten würden, hätten wir uns schon vor einigen Monaten geeinigt.'

'Es gibt keinen endgültigen Text, über den wir sprechen könnten', sagte der Sprecher des Außenministeriums, Saeed Khatibzadeh, auf einer wöchentlichen Pressekonferenz im Außenministerium als Antwort auf einen Brief von Gesetzgebern an den Präsidenten über die Wiener Gespräche.

Khatibzadeh fügte hinzu: 'Die roten Linien werden bis heute eingehalten. Wenn wir die roten Linien überschreiten würden, wäre schon vor einigen Monaten eine Einigung erzielt worden. Wir sind noch nicht an dem Punkt angelangt, an dem die amerikanische Seite zeigt, dass sie ihren Verpflichtungen nachkommt. Es ist uns wichtig, dass die Menschen von der Aufhebung der Sanktionen profitieren.'

Der Sprecher des Außenministeriums sagte: 'Wir wissen wirklich nicht, ob wir eine Einigung erzielen werden oder nicht, weil die Vereinigten Staaten noch nicht den Willen gezeigt haben, eine Einigung zu erzielen.'

'Der wirtschaftliche Nutzen des iranischen Volkes durch die Aufhebung der Sanktionen steht auf der Tagesordnung, und wir haben dies der anderen Seite mit vollem Bewusstsein mitgeteilt.', stellte er fest.

Er sagte: 'Alle maximalen Drücke müssen entfernt werden, was bleibt, ist mehr als ein Problem und alle Komponenten des maximalen Drucks müssen entfernt werden, und bis zu diesem Tag werden wir auf die Entscheidung Washingtons warten und uns im Rahmen der eindeutigen Interessen des iranischen Volkes bewegen.'

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha