„Wir müssen jeden Moment auf einen umfassenden Konflikt mit dem Besatzungsregime warten“

Teheran (IRNA) - In einem Interview mit dem libanesischen Netzwerk Al-Manar sagte der Generalsekretär der Islamischen Dschihad-Bewegung in Palästina Ziyad Al-Nakhaleh am Sonntagabend: „Wir müssen jeden Moment auf einen umfassenden Konflikt mit dem Besatzungsregime warten.“

„Palästina hat viele Optionen auf dem Tisch, und die Einheit der palästinensischen Widerstandsgruppen ist wesentlich, um dem Feind entgegenzutreten“, fügte er hinzu.

„Die jüngsten heroischen Operationen unterstreichen die Fähigkeit der Palästinenser, dem Besatzungsregime mutig entgegenzutreten“, betonte er.

„Was von den Operationen gegen das Besatzungsregime zu sehen ist, ist nicht die Reaktion auf ihre Aktionen, sondern die natürlichen Bemühungen des palästinensischen Volkes“, erklärte Ziyad Al-Nakhaleh.

„Die Palästinenser haben viele Möglichkeiten des Widerstands im Westjordanland, in Jerusalem und im Gazastreifen. Der Widerstand reagiert auf die Zionisten und wir sind bereit für eine umfassende Konfrontation und wir können unsere Augen nicht vor dem verschließen, was in Jerusalem oder im Westjordanland passiert“, bekräftigte er.

Der palästinensische Beamte warnte davor, dass die Aktionen des Besatzungsregimes in der Al-Aqsa-Moschee und im Westjordanland die Wut der Palästinenser verstärken würden.

„Den arabischen Ländern, die eine Normalisierung anstrebten, wurde klar, dass sie Palästina für immer verlassen und die Palästinenser davon abhalten wollen, auf die Verbrechen der Besatzer zu reagieren“, fuhr er fort.

Drei Palästinenser, darunter zwei Frauen, wurden bei den Zusammenstößen am Sonntag im besetzten Palästina von militanten Zionisten erschossen.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha