16.03.2022, 12:22
Journalist ID: 2387
News Code: 84687412
T T
0 Persons

Tags

„Wir stehen kurz vor einer Einigung mit Iran in Wien“

Teheran (IRNA) - Rafael Grossi, der Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde, sagte, bei den Gesprächen in Wien stehe eine Einigung mit dem Iran unmittelbar bevor.

In einem Interview gegenüber France 24 erklärte er: „Ich denke, das Problem, das in den letzten Tagen aufgetreten ist, ist das Ergebnis der Beschränkungen und Sanktionen, die aufgrund der Situation in der Ukraine eingeführt wurden. Infolge dieser Sanktionen waren einige der im Rahmen des JCPOA vorgesehenen Maßnahmen und Vereinbarungen unklar.“

„Das Atomabkommen ist ein ausgeklügeltes Instrument, das dem Iran eine Reihe von Einschränkungen und gleichzeitig Anreize, technische Zusammenarbeit und Projekte bietet“, fügte er hinzu.

„Selbstverständlich erfolgt diese Zusammenarbeit unter Aufsicht der Atomenergiebehörde. Natürlich umfassen diese Partnerschaften geschäftliche Aktivitäten wie den Kauf von Ausrüstung durch Länder wie China und Russland“, betonte Grossi.

„Ich freue mich über die Äußerungen des russischen Außenministers Sergej Lawrow über den Erhalt schriftlicher Zusicherungen der Vereinigten Staaten und hoffe, dass wir bald eine Einigung erzielen werden“, stellte er fest.

„Wir haben schriftliche Zusicherungen erhalten und sie sind in den Text des Abkommens über die Wiederaufnahme des Nuklearabkommens im Zusammenhang mit dem iranischen Nuklearprogramm aufgenommen worden“, erklärte der russische Außenminister am Dienstag.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha