Iranischer Botschafter: Der Angriff auf Erbil richtete sich gegen eine israelische Spionagebasis

Teheran (IRNA) - 'Die Islamische Republik Iran respektiert die Souveränität, das Volk und die Regierung des Irak', sagte Iraj Masjedi, Irans Botschafter im Irak und betonte: 'Der jüngste Raketenangriff auf Erbil richtete sich nicht gegen die irakische Regierung, sondern gegen die Zionisten und die Mossad-Spionagebasis.'

Der iranische Botschafter in Bagdad sagte: 'Wir respektieren die Souveränität des Irak und die Souveränität des Landes und seine Regierung wird von der Islamischen Republik Iran respektiert.'

'Die Amerikaner haben Abu Mahdi al-Mohandes und General Qassem Soleimani im Irak gemartert, und sie mussten zur Rechenschaft gezogen werden; Wir hatten damals nur eine Reaktion gegen die Vereinigten Staaten, die in Al-Assad stattfanden, und es richtete sich nicht gegen die Souveränität des Irak, sondern die Amerikaner.', betonte Masjedi.

Der iranische Botschafter in Bagdad fügte hinzu: 'Sie errichteten eine Basis für die Israelis in Kurdistan und arbeiteten von dort aus gegen die Sicherheit der Islamischen Republik Iran.'

'Die Islamische Republik Iran kann es nicht versäumen, ihre Sicherheit aufrechtzuerhalten. Wir haben die Beamten von Erbil viele Male gewarnt, aber leider hat diese Basis gegen unsere Sicherheit gehandelt und die Islamische Republik hat auch gegen sie gehandelt.', so er.

Masjedi fügte hinzu: 'Diese Operation richtete sich gegen eine Sicherheitsbasis, die gegen die Islamische Revolution in der Region Erbil der Region Kurdistan errichtet wurde und aus Kurdistan  abgebaut werden muss. Daher wird die Souveränität des Irak von uns hoch geachtet. Weder Sie noch ich stimmen zu, dass die kurdische Region eine Basis für israelische Spionage wird.'


 

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha