12.03.2022, 11:20
Journalist ID: 2387
News Code: 84680500
T T
0 Persons

Tags

„Wir betrachten den Krieg nirgendwo auf der Welt als Lösung“

Teheran (IRNA) - Heute haben der Außenminister unseres Landes, Hossein Amir Abdollahian, und der Außenminister Polens in einem Telefongespräch den Stand der bilateralen Beziehungen, regionale und internationale Entwicklungen, einschließlich der Ukraine-Krise und der Wiener Gespräche, erörtert.

In diesem Telefongespräch dankte und würdigte unser Außenminister die Bemühungen der polnischen Regierung, den Flüchtlingen und Asylsuchenden des Ukrainekrieges zu helfen, insbesondere für die Überstellung iranischer Staatsbürger.

Unter Bezugnahme auf den historischen Hintergrund der Beziehungen zwischen den beiden Ländern, insbesondere die humanitäre Gastfreundschaft des iranischen Volkes gegenüber polnischen Einwanderern während des Zweiten Weltkriegs, bezeichnete Zbigniew Rao diese Beziehungen als Ehre für beide Seiten.

„Bisher sind 1.400 Iraner von der ukrainischen Grenze nach Polen eingereist, und die Bemühungen unserer Beamten, ihnen nach den tragischen Ereignissen in der Ukraine zu helfen und Polen zu verlassen, wurden von guten Erinnerungen begleitet“, fügte er hinzu.

Amir Abdollahian erinnerte an die Bereitschaft unseres Landes, gleichzeitig mit dem Besuch des polnischen Außenministers in Teheran eine gemeinsame Zeremonie abzuhalten, um den achten Jahrestag der iranischen Aufnahme polnischer Bürger bekannt zu geben.

„Iranische Hilfsteams sind in Abstimmung mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz bereit, zusammenzuarbeiten und Asylsuchenden in Polen humanitäre Hilfe zu leisten“, fuhr er fort.

„Basierend auf den Grundsätzen der Außenpolitik der Islamischen Republik Iran betrachten wir Krieg weder in der Ukraine noch im Jemen und in Afghanistan noch irgendwo auf der Welt als Lösung”, sagte er.

„Einige internationale Organisationen, darunter das Internationale Komitee vom Roten Kreuz, versuchen, einen humanitären Korridor einzurichten. Polen hat bisher anderthalb Millionen Asylsuchende aus der Ukraine aufgenommen, und diese Zahl wird wahrscheinlich auf fünf Millionen steigen, was die internationale Unterstützung für die Nachbarn der Ukraine von entscheidender Bedeutung macht“, bekräftigte Zbigniew Rao.

Der polnische Außenminister äußert die Hoffnung, dass die internationale Gemeinschaft die humanitäre Hilfe für die Ukraine und ihre Nachbarn verstärken wird.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha