Grossi: Die Umsetzung des Zusatzprotokolls wird Teil eines möglichen iranischen Abkommens sein

Teheran (IRNA) - Der Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) betonte am Montag, dass die Umsetzung des Zusatzprotokolls Teil des Abkommens sein würde, wenn es mit dem Iran in Wien erreicht würde.

'Ich glaube nicht, dass daran etwas auszusetzen ist', sagte Rafael Grossi bei der heutigen Pressekonferenz in Wien, als er gefragt wurde, ob er zusicherungen vom Iran erhalten habe, dass IAEA-Inspektoren in diesem Monat Zugang zu den iranischen Atomanlagen erhalten könnten.

Grossi stellte fest, dass IAEA in regelmäßigem Kontakt mit dem Iran stehe.

Auf die Frage eines Reporters, der behauptete, dass der Iran seine Atomtechnologie zur Herstellung einer Atomwaffe einsetzen könnte, sagte er: 'Was Sie sagen, ist ist die Beurteilung von Absichten, und wir können die Absichten nicht beurteilen.

Er sagte, dass die Internationale Atomenergiebehörde nicht Teil der Wiener Nukleargespräche und des JCPOA sei, und fügte hinzu, dass die IAEO viel Arbeit vor sich habe, wenn in Wien eine Einigung erzielt werde.

'Denn nachdem der Iran einige seiner Verpflichtungen reduziert hat, wurden Teile des Inspektionsprozesses gestoppt und mit der Rückkehr von JCPOA in seinen ursprünglichen Zustand werden die Aktivitäten der Agentur zunehmen.'

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha