„Wir treffen Entscheidungen auf der Grundlage des US-Verhaltens, nicht undurchsichtiger Botschaften“

Teheran (IRNA) - „Wir treffen Entscheidungen auf der Grundlage des Verhaltens der Vereinigten Staaten, nicht auf intransparenten Botschaften“, sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums und verwies auf die Position des Iran zu direkten Gesprächen mit den Vereinigten Staaten.

Zu den Vereinbarungen zwischen dem Iran und der Internationalen Atomenergiebehörde erklärte Saeid Khatibzadeh: „Diese Reise wurde in einem technischen Rahmen durchgeführt, dem die Wiener Gespräche vorausgingen.“

„Gemäß der gemeinsamen Erklärung werden wir eine gemeinsame Zusammenarbeit mit der Internationalen Atomenergiebehörde haben. Die Islamische Republik Iran hat die Fragen der Agentur beantwortet, aber es ist notwendig, diese Fragen im technischen Rahmen und innerhalb einer bestimmten Frist erneut zu beantworten“, fügte er hinzu.

„Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen dem Abschluss dieser Fragen und der in Wien erzielten Einigung“, betonte er.

„Russlands Ansatz war bisher konstruktiv, und wir sind in Wien zusammengekommen, um eine Einigung zu erzielen, und warten darauf, dass sie uns, wenn möglich, weitere Einzelheiten mitteilen“, erklärte Khatibzadeh.

„Das iranische Volk weiß, dass die Verhandlungsführer des Iran in Wien Schritte unternehmen werden, um die Interessen des Volkes zu maximieren, und dies auch weiterhin tun werden“, fuhr er fort.

„Bis heute haben wir keine Änderung im Verhalten der USA gesehen, und der maximale Druck auf das iranische Volk hält an“, stellte er fest.

Your Comment

You are replying to: .
captcha