02.03.2022, 19:01
Journalist ID: 1787
News Code: 84668753
T T
1 Persons
Grossi: Es besteht die Möglichkeit, dass ich in den Iran reise

Teheran (IRNA) - Der Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) sagte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz, dass die Möglichkeit einer Reise in den Iran wahrscheinlich sei und wiederholte dreimal: 'Alles ist möglich.'

Rafael Grossi sagte: 'Wir haben ständig Gespräche und Konsultationen mit dem Iran in verschiedenen Formen geführt und wir haben immer hart daran gearbeitet, eine Einigung mit dem Iran zu erzielen.'

Auf die Frage, ob er noch einmal in den Iran reisen könnte, um die noch offenen Fragen zu klären, schloss er eine solche Reise nicht aus und wiederholte dreimal: 'Alles ist möglich.'

Zur Begründung, warum die IAEA ihren Quartalsbericht zum Iran noch nicht vorgelegt habe, sagte er lediglich, ohne näher darauf einzugehen:: 'Wir arbeiten hart.'

Er betonte, dass er optimistisch sei, die Probleme zwischen dem Iran und IAEA zu lösen, und sagte: 'Ich bin optimistisch, dass wir Probleme mit dem Iran lösen können, ohne sie an politische Fragen oder an die laufenden Atomverhandlungen in Wien zu binden.'

Grossi fügte hinzu: 'Was wir jetzt brauchen, ist eine gute Einigung zu beiden Themen, und dann kann jede Verbindung zwischen den beiden eine positive Verbindung sein.'

'Wir müssen uns mit dem Iran an einen Tisch setzen und versuchen, die Dinge klarzustellen. Diese Probleme enden erst, wenn sie für die Agentur vollständig transparent sind.', so er.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha