26.02.2022, 19:19
Journalist ID: 1787
News Code: 84664065
T T
1 Persons
Das Außenministerium fordert den Transfer der in der Ukraine lebenden Iraner aus Polen

Teheran (IRNA) - Stellvertretender Minister und Generaldirektor für Mittelmeer und Osteuropa bei einem Treffen mit dem polnischen Botschafter in Teheran forderte den Transfer von in der Ukraine lebenden Iranern durch polnisches Territorium zu erleichtern.

Habibollahzadeh, stellvertretender Generalsekretär und Generaldirektor für Mittelmeer und Osteuropa im Außenministerium, traf sich am Samstag mit dem polnischen Botschafter in Teheran.

Während des Treffens sprach er über die Unterstützung Polens bei der Ausweisung iranischer Staatsbürger, die in der Ukraine leben, über sein Territorium.

Unter Bezugnahme auf die Aktionen der iranischen Botschaft in Warschau betonte Habibollahzadeh die Bedeutung der sicheren Rückkehr der in der Ukraine lebenden iranischen Staatsbürger.

Er drückte seine Hoffnung aus, dass der Prozess der Überführung iranischer Staatsbürger in ihr Land durch die Zusammenarbeit mit der polnischen Regierung beschleunigt würde, um die notwendigen Einrichtungen und Genehmigungen bereitzustellen.

Andererseits kündigte die Botschaft der Islamischen Republik Iran in Rumänien in einer Erklärung an, dass Landsleute, die in der Ukraine leben, moldauische Visa erhalten können.

Die Botschaft der Islamischen Republik Iran in Rumänien gab in einer Erklärung bekannt, dass iranische Staatsbürger mit Wohnsitz in der Ukraine, die beabsichtigen, über Moldawien (Ukraine-Moldawien-Rumänien) nach Rumänien einzureisen, über die rumänischen Konsularbüros in Chisinau, Cernauti, Cahul, Balti und die moldauischen Grenzübergänge nach Moldawien einreisen können um ein rumänisches Transitvisum zu erhalten.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha