Raisi: Die Beziehungen zwischen dem Iran und Japan sollten mit Hilfe beider Seiten ausgebaut werden

Teheran (IRNA) - In Botschaften an den Kaiser und den Premierminister von Japan gratulierte der iranische Präsident zum Nationalfeiertag des Landes und fügte hinzu: 'Die historischen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Islamischen Republik Iran und Japan werden mit der Hilfe und den Bemühungen beider Seiten weiter ausgebaut .'

In separaten Botschaften gratulierte Ayatollah Seyyed Ebrahim Raisi Kaiser Naruhito und Premierminister Fumio Kishida zum japanischen Nationalfeiertag.

Er erklärte: Die freundschaftlichen und historischen Beziehungen zwischen der Islamischen Republik Iran und Japan beruhen auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt.

In seiner Botschaft an den japanischen Premierminister äußerte der Präsident die Hoffnung, dass angesichts der Politik Tokios die Zusammenarbeit und verstärkte Konsultation zwischen hochrangigen Beamten der beiden Länder fortgesetzt werden.

An den Kaiser von Japan gerichtet, bemerkte Raisi auch: 'Ich hoffe, dass die historischen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Islamischen Republik Iran und Japan mit der Hilfe und den Bemühungen beider Seiten weiter ausgebaut werden.'

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha