16.02.2022, 20:07
Journalist ID: 1787
News Code: 84653094
T T
1 Persons
Südkorea versucht, den Ölimport aus dem Iran wieder aufzunehmen

Teheran (IRNA) - Südkoreanische Medien haben berichtet, dass Seoul plant, den Rohölimport aus dem Iran nach dreijähriger Unterbrechung wieder aufzunehmen.

Das südkoreanische Außenministerium gab am Mittwoch bekannt, dass Seoul und Teheran Konsultationen abgehalten haben, um einen Ausweg aus dem jahrelangen Streit über iranische Vermögenswerte zu finden, die infolge der von den USA verhängten Sanktionen in den südkoreanischen Banken eingefroren sind.

Erwähnenswert ist, dass mehr als 7 Milliarden Dollar an iranischen Vermögenswerten seit Jahren in zwei Banken in Südkorea blockiert sind.

Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, dass während multilaterale Gespräche zur Wiederbelebung des Atomabkommens mit dem Iran von 2015 in die Endphase gehen, iranische Bank- und Ölmanager Seoul besuchen, um Gespräche mit südkoreanischen Beamten über gestoppte Wirtschaftsfragen zu führen.

Bei dem zweitägigen Besuch, der am Dienstag begann, erörtern beide Seiten die Freigabe gesperrter iranischer Gelder sowie die Möglichkeit, den Ölhandel wieder aufzunehmen, als Teil ihrer Bemühungen, beide Länder auf eine Situation vorzubereiten, in der die von den USA verhängten Sanktionen verblassen.

Vor den grausamen Sanktionen der USA gegen die Islamische Republik belegte der Iran den vierten Platz in der Welt und war der Hauptexporteur von Rohöl nach Südkorea.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha