Jahrestag des Sieges der Islamischen Revolution: Ausländische Botschafter in Teheran von Präsident Raisi empfangen

Teheran (IRNA) - Am Vorabend des Jahrestages des Sieges der Islamischen Revolution im Jahr 1979 trafen sich in Teheran ansässige Botschafter mit dem iranischen Präsidenten Seyyed Ebrahim Raisi.

Bei diesen Treffen betonten ausländische Botschafter im Iran die Entwicklung und Stärkung der Beziehungen zur Islamischen Republik Iran.

Ebrahim Raisi übermittelte die Botschaft des Friedens unseres Landes in Bezug auf globale Interaktionen, um die Kultur des Friedens und der Freundschaft zwischen Ländern und Nationen zu verbreiten.

Der Präsident beschrieb die Botschaft der Islamischen Revolution als die Leugnung von Hegemonie und Herrschaft, die Verteidigung der Unterdrückten und das Recht auf Selbstbestimmung und erklärte: „„Diese Ideale sind universelle Werte, deren Ablehnung die Ablehnung menschlicher und moralischer Werte bedeutet. Sicherlich geht die iranische Nation weiter in diese Richtung und bleibt entschlossen, ihre Ziele zu erreichen und ihre Ideale zu verwirklichen.“

„Die dreizehnte Regierung hat in der Zeit seit ihrer Amtseinführung ihre Aufrichtigkeit bei der Stärkung der Beziehungen und freundschaftlichen Beziehungen zu ihren Nachbarn und anderen internationalen Partnern unter Beweis gestellt“, fügte er hinzu.

„Wir versuchen, ein neues Kapitel der bilateralen oder multilateralen Zusammenarbeit zu schaffen, insbesondere um die regionale und überregionale Sicherheit und Stabilität zu wahren und die gegenseitigen Bedürfnisse zu befriedigen“, bekräftigte er.

„Wir haben auch wirksame Schritte unternommen, um die Beziehungen zu all unseren Nachbarn zu verbessern, und durch die Stärkung von Häfen und Transitkorridoren haben wir den Weg für die Entwicklung und Ausweitung der Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn geebnet“, sagte der iranische Präsident.

„Die Islamische Republik Iran ist eine unbestreitbare Tatsache in der Politik der Region und der Welt und ein freundliches und zuverlässiges Partnerland und ein besonderer Schwerpunkt für die wirtschaftliche Integration mit seinen Nachbarn und anderen internationalen Partnern“, stellte er fest.

Your Comment

You are replying to: .
captcha