08.02.2022, 17:03
Journalist ID: 1787
News Code: 84643925
T T
0 Persons
Anwesenheit des Verhandlungsteams in Wien mit 4 spezifischen Agenden

Teheran (IRNA) - Das iranische Verhandlungsteam ist nach Wien aufgebrochen, während es in voller Abstimmung mit den obersten Institutionen des Landes eine klare Agenda für die vier Verhandlungsbereiche in Wien erreicht hat.

Die achte Runde der Sanktionsgespräche wird heute nach ein paar Tagen Pause in Wien fortgesetzt. Ali Bagheri, der Leiter des Teams und Chefunterhändler des Iran, der am Dienstagmorgen nach Wien abgereist ist, soll sich nach seiner Ankunft in Wien heute Nachmittag mit Enrique Mora, dem Koordinator der Gemeinsamen Kommission, treffen.

Eine dem iranischen Verhandlungsteam nahestehende Quelle teilte IRNA mit, dass sich das Verhandlungsteam des Iran während seines Aufenthalts in Teheran letzte Woche und diese Woche ausführlich mit den höchsten Behörden des Landes beraten habe.

Dem Bericht zufolge ist das iranische Verhandlungsteam nach Abstimmung in allen vier Bereichen im Zusammenhang mit der Aufhebung von Sanktionen, der Verifizierung, dem Erhalt von Garantien und der Nuklearfrage mit einer klaren Agenda und in voller Abstimmung mit den höchsten Stellen und Behörden des Landes nach Wien gereist.

Im Vergleich zu früheren Verhandlungsrunden war das iranische Verhandlungsteam in den Verhandlungen mit einer breiteren und vollständigeren Koordination als die höchsten Entscheidungsbehörden des Landes anwesend, was den P4 + 1 offenbar eine andere Möglichkeit geschaffen hat, in den Verhandlungen eine Entscheidung zu treffen.

Die Gespräche in Wien werden heute fortgesetzt, da US-Medienberichte darauf hindeuten, dass Robert Malley, Sonderbeauftragter der Vereinigten Staaten für den Iran, am Mittwoch an einer Anhörung im Kongress teilnehmen soll, um die Gespräche in Wien zu erläutern.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha