Oberster Führer empfängt Kommandeure und Personal der iranischen Luftverteidigungsstreitkräfte

Teheran (IRNA) - Der Oberste Führer der Islamischen Revolution, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, empfing am Dienstag Kommandeure und Mitarbeiter der iranischen Luftverteidigungsstreitkräfte.

Das Treffen findet am 43. Jahrestag der Treue der Kommandeure und Offiziere der Luftwaffe zu den Idealen des Gründers der Islamischen Republik Imam Khomeini statt.

„Ich halte mich an die Regeln, die Ärzte verkünden. Ich bestehe darauf, eine Maske zu tragen, und dies ist das dritte Mal, dass mir dieser Impfstoff injiziert wurde”, erklärte Ayatollah Khamenei bei diesem Treffen.

„Ich rate unseren lieben Leuten, aufmerksam zu sein und auf jedes Wort der Experten und Experten auf diesem Gebiet zu hören. Sie müssen tun, was sie für notwendig halten“, fügte er hinzu.

„Heutzutage erfordert die Konfrontation mit der Aggression des Feindes zur Verzerrung der Tatsachen, Errungenschaften, Fortschritte und Handlungen des islamischen Systems eine defensive Bewegung und eine kombinierte Aggression, die sich auf die eindeutige Pflicht des Dschihad konzentriert“, betonte Ayatollah Khamenei.

„Obwohl die aktuelle Generation der Luftwaffe an diesem Tag nicht anwesend war, teilen alle, die in der Luftwaffe mit Verantwortungsbewusstsein arbeiten, die Ehre dieses Tages“, sagte er.

„Selbst heute sind die Berechnungen der Amerikaner falsch und sie werden von einer Stelle getroffen, die sie sich nie vorgestellt haben, nämlich von ihren eigenen Präsidenten“, fuhr er fort.

„Die Anwesenheit der Amerikaner in der iranischen Armee ist eine traurige Geschichte, von der die jüngere Generation wahrscheinlich nichts weiß. Aber ein Beispiel dafür war der Einsatz der iranischen Armee durch die USA und Großbritannien, um unterdrückte Nationen zu unterdrücken. Dies ist einer der Verrate des Pahlavi-Regimes an der iranischen Armee und Nation sowie ein Verbrechen gegen andere Nationen“, bekräftigte er.

Ayatollah Khamenei nannte die Mediendiktatur trotz ihres Anspruchs auf Meinungsfreiheit eine der Diktaturen der westlichen Mächte.

„Sie verbieten jedes Wort oder Bild, das der westlichen Politik widerspricht, und machen im Gegenzug das Beste aus diesem Raum, um den Islam und die Islamische Republik zu zerstören“, erklärte Ayatollah Khamenei.

Your Comment

You are replying to: .
captcha