05.02.2022, 13:06
Journalist ID: 2387
News Code: 84639204
T T
0 Persons
Amir Abdollahian spricht über Raisis Besuch in Moskau

Teheran (IRNA) – „Der Präsident sagte mir, dass ich überall hingehen werde, wo immer es ein Interesse für die Menschen aus Asien, der Region und der Welt gibt, die bereit sind, zusammenzuarbeiten und zu helfen, und es gibt keine rote Linie“, erklärte der iranische Außenminister.

Ayatollah Seyyed Ebrahim Raisi reiste am 19. Januar an der Spitze einer hochrangigen politischen und wirtschaftlichen Delegation auf offizielle Einladung seines russischen Amtskollegen Wladimir Putin nach Moskau.

Laut dem aus dieser Reise vorbereiteten Dokument „32 Stunden in Moskau“ erklärte Hossein Amir Abdollahian: „Im Einklang mit ihrer nachbarschaftlichen Politik begrüßte die Islamische Republik die Einladung des Präsidenten Russlands und die Ausweitung des Austauschs und der Kontakte auf Führungsebene.“

„Bei diesen Reisen wird dem Westen die Botschaft vermittelt, dass der Iran trotz aktiver Teilnahme an den Wiener Gesprächen nicht alle Eier in diesen Korb legen wird, um die Sanktionen aufzuheben“, fügte er hinzu.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha