16.01.2022, 16:50
Journalist ID: 1787
News Code: 84615606
T T
1 Persons
Welche Werke der Teheraner Auktion wurden für mehr als 10 Milliarden Toman verkauft?

Teheran (IRNA) - Die Auktion in Teheran endete mit dem Verkauf von mehr als 158 Milliarden Toman, während vier Werke von Parviz Tanavoli, Munir Farmanfarmayian, Sohrab Sepehri und Hossein Zandehroudi mit über 10 Milliarden Toman verkauft wurden.

Die 15. Teheraner Auktion, die den Werken der modernen iranischen Kunst gewidmet war, endete mit dem Verkauf aller 80 präsentierten Werke für 158 Milliarden und 890 Millionen Toman.

Vier Werke wurden in dieser Auktion über 10 Milliarden Toman verkauft, was insgesamt mehr als 39 Milliarden des Verkaufsvolumens dieser Auktion ausmachte.

Welche Werke der Teheraner Auktion wurden für mehr als 10 Milliarden Toman verkauft?

Das Werk 'Der sitzende Dichter' von Parviz Tanavoli wurde zu einem Schätzpreis von 12 bis 14 Milliarden Toman präsentiert und schließlich zu einem Preis von 14 Milliarden und 600 Millionen Toman verkauft.

Tanavoli ist einer der Pioniere der Kunst, Bildhauer, Maler, Forscher, Sammler und einer der Gründer der Saqakhaneh-Bewegung im Iran.

Welche Werke der Teheraner Auktion wurden für mehr als 10 Milliarden Toman verkauft?

Das Werk 'Shiraz' von Munir Farmanfarmayian wurde mit einem Schätzpreis von 8 bis 9 Milliarden vorgestellt und schließlich zu einem Preis von 13 Milliarden Toman verkauft.

Munir Farmanfarmayians Kunst verdankt ihre transzendente Geometrie der islamischen iranischen Kunst, die sich mit den formalistischen Ideen der Moderne vermischt und ein wunderbares und besonderes Werk bildet.

Welche Werke der Teheraner Auktion wurden für mehr als 10 Milliarden Toman verkauft?

Ein Werk ohne Namen von Sohrab Sepehri wurde mit einem Schätzpreis von 10 bis 12 Milliarden vorgestellt und am Ende für 11 Milliarden und 800 Millionen Toman verkauft.

Sohrab Sepehri, ein Reisender zu verlorenem Jahrtausend, hat in den letzten Jahren seines Lebens immer wieder versucht, mit dem Medium der Malerei die Unendlichkeit und ein ewiges Verständnis des Sinns des Lebens durch augenblickliche Improvisationen der Natur auf der Leinwand festzuhalten.

Welche Werke der Teheraner Auktion wurden für mehr als 10 Milliarden Toman verkauft?

Das Werk von La+La+Sar von Hossein Zanderoudi wurde mit einem geschätzten Preis von 8 bis 9 Milliarden präsentiert, die schließlich für 11 Milliarden verkauft wurde.

Hossein Zandaroudi ist einer der bekanntesten iranischen neoklassizistischen Künstler, der die Motive traditioneller iranischer Kunst und Kalligrafie gekonnt mit der Ästhetik moderner Kunst verband.

Die 15. Teheraner Auktion, die den Werken der modernen iranischen Kunst gewidmet war, fand am 14. Januar im Parsian Azadi Hotel statt und konnte mit dem Verkauf aller 80 präsentierten Werke für 158 Milliarden und 890 Millionen Toman einen beachtlichen Rekord auf dem iranischen Kunstmarkt verbuchen.

Ähnliche Nachrichten

Your Comment

You are replying to: .
captcha