07.12.2021, 16:03
Journalist ID: 2387
News Code: 84569046
T T
0 Persons
Trotz Drohungen und Sanktionen die Öl- und Kondensatexporte Irans mehr denn je gestiegen

Teheran (IRNA) - Der Präsident der Islamischen Republik Iran, Seyyed Ebrahim Raisi, sagte, dass der Verkauf von Öl trotz der Drohungen und Sanktionen in gutem Zustand sei und die Öl- und Kondensatexporte stärker als zuvor zugenommen haben.

Bei einer Zeremonie am Dienstag an der Sharif University anlässlich des Studententages betonte Raisi die Unterstützung der Regierung für die Produktion inländischer Waren und erklärte: „Wir erlauben keinem Staatsunternehmen, Produkte, die auf ähnliche Weise im Land in ausreichender Qualität hergestellt werden, zu importieren.“

Der nationale Studententag ist der Jahrestag der Ermordung von drei Studenten an der Universität Teheran am 7. Dezember 1953 während der Pahlavi-Ära. Zu diesem Anlass werden jedes Jahr nationale Veranstaltungen organisiert.

Er verwies auch auf die Aufhebung der grausamen Sanktionen: „Wir binden die Wirtschaft, das Brot und den Tisch des Volkes nicht an Verhandlungen.“

„Einige Leute im In- und Ausland versuchen, den Wechselkurs zu erhöhen, sowohl im Cyberspace als auch in der realen Welt“, fügte er hinzu.

Raisi versicherte, dass die Devisenressourcen des Landes in gutem Zustand seien und stellte fest: „Im Gegensatz zu den ersten Tagen der neuen Regierung machen wir uns keine Sorgen um die Währungssituation.“

Your Comment

You are replying to: .
captcha