05.12.2021, 16:32
Journalist ID: 2387
News Code: 84566590
0 Persons
Iran wird seine Forderungen nicht aufgeben

Teheran (IRNA) - Bei den Gesprächen in Wien bekräftigte der stellvertretende iranische Außenminister für politische Angelegenheiten Ali Bagheri die klare Position Teherans zur Aufhebung der US-Sanktionen gegen das iranische Volk und sagte, die Islamische Republik werde ihre Forderungen in diese Richtung nicht aufgeben.

In einem Interview mit der italienischen Nachrichtenagentur ANSA erinnerte Baqeri Kani daran, dass es an Washington sei, den ersten Schritt zu tun, da es die Vereinigten Staaten waren, die 2018 aus dem Abkommen ausgestiegen hatten.

„Die Vorschläge Teherans an die P4+1-Gruppe im Wiener Verhandlungsprozess seien „dokumentiert und logisch“ und können daher Grundlage für Verhandlungen sein“, erklärte er.

„Die Islamische Republik Iran glaubt an die Verhandlungen und ist „optimistisch“ bezüglich des möglichen Ergebnisses“, fügte er hinzu.

„Wir werden jedoch die Ergebnisse der nächsten Gesprächsrunde abwarten, die in den nächsten Tagen stattfinden wird“, betonte er.

Während der Gespräche legte der Iran seine Pläne in Form von zwei Textvorschlägen vor, einen zur Aufhebung rechtswidriger Sanktionen und den anderen zur Nuklearfrage.

Diese Vorschläge sind die Verhandlungsgrundlage, und die Gegenseite muss eine dokumentierte Antwort auf die Vorschläge des iranischen Teams geben.

Your Comment

You are replying to: .
captcha