Irans Handel mit den ECO-Mitgliedsländern betrug im vergangenen Jahr 9,2 Milliarden US-Dollar

Teheran (IRNA) – Am 28. November findet in der Stadt Ashgabat, Turkmenistan, der 15. Gipfel der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (ECO) statt, an dem die iranische Delegation unter der Leitung von Seyyed Ibrahim Reisi teilnehmen wird.

Die ECO, die aus 10 Ländern (Afghanistan, Aserbaidschan, Turkmenistan, Tadschikistan, Usbekistan, Kirgisistan, Türkei, Pakistan, Iran und Kasachstan) mit einer Bevölkerung von über 400 Millionen Menschen besteht, ist von Bedeutung für die Energieversorgung und -übertragung in der Welt.

Das Handelsvolumen des Iran mit 10 ECO-Mitgliedsländern belief sich im vergangenen persischen Jahr auf 11.565.000.000 US-Dollar.

Von diesem Betrag entfielen 4.816 Millionen US-Dollar auf iranische Importe aus ECO-Mitgliedsländern und der Rest auf iranische Exporte in ECO-Mitgliedsländer.

Das geringste Handelsvolumen des Iran entfiel auf Tadschikistan (24 Mio. USD) und das höchste Handelsvolumen auf die Türkei (6923 Mio. USD).

Der Zoll der Islamischen Republik Iran teilte ebenfalls mit, dass in den ersten sieben Monaten dieses Jahres 20,3 Millionen Tonnen Waren im Wert von 9.233.000.000 Dollar zwischen dem Iran und 9 ECO-Mitgliedsländern ausgetauscht wurden.

Your Comment

You are replying to: .
captcha