„Wir arbeiten daran, die Wirtschaftsbeziehungen mit dem Iran zu vertiefen“

Hamadan (IRNA) - Der Botschafter der Republik Kroatien im Iran betonte die Vertiefung der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und sagte: „Die Sanktionen haben unsere diesbezüglichen Ziele zerstört, aber wir arbeiten daran, die bilateralen Beziehungen zu stärken und auszubauen.“

Drago Stambuk erklärte am Dienstag in Hamadan: „Neben Sanktionen hat die Corona-Pandemie zu Problemen in den iranisch-kroatischen Beziehungen geführt, die hoffentlich in Zukunft wieder ausgeglichen werden.“

Er verwies auf den Besuch des kroatischen Präsidenten in Teheran im Jahr 2016 und sagte: „Bei diesem Besuch waren Vertreter von 100 unserer Unternehmen anwesend und es wurden Absichtserklärungen in verschiedenen Bereichen geschlossen.“

„Der Iran war das erste Land der Welt, das unsere Unabhängigkeit anerkannt hat, und wir sind stolz auf diese Unterstützung“, fügte er hinzu.

„Wir heißen iranische Touristen willkommen, um die wunderschöne Landschaft dieses Landes zu genießen“, betonte er.

„Dieses Treffen ist eine Grundlage für die nächsten Treffen und schafft geeignete Voraussetzungen für die Zusammenarbeit und Beteiligung in verschiedenen Bereichen“, stellte er fest.

Your Comment

You are replying to: .
captcha