20.11.2021, 15:28
Journalist ID: 1787
News Code: 84548847
1 Persons
Flüchtlinge werden im Iran geimpft

Teheran (IRNA) - Der Generandirektor für ausländische Einwanderer des Innenministeriums kündigte den Import von 1.6 Millionen Dosen Corona-Impfstoff an und sagte: 'Im Iran werden Flüchtlinge in Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen geimpft.'

Mehdi Mahmoudi erklärte: Aufgrund der Bedeutung der Impfung von Flüchtlingen und Ausländern zur Vorbeugung der Covid-19 hielt die Regierung der Islamischen Republik Iran mehrere Treffen mit internationalen Institutionen und Organisationen ab.

Er fuhr fort: 'Nach Erhalt der erforderlichen Genehmigungen des Gesundheitsministeriums erhielt der Iran die erste Lieferung des Covid-19-Impfstoffs in Höhe von 1,6 Millionen Dosen zusammen mit Impfsammelbehältern und Injektionsspritzen im Rahmen des von den Vereinten Nationen gesponserten Kovax-Mechanismus für „humanitäre Deckung“.

'Die Impfstoffe kamen am internationalen Flughafen Imam Khomeini an und wurden an das Ministerium für Gesundheit und medizinische Bildung geliefert.', sagte er.

Der Generaldirektor für Flüchtlingsangelegenheiten erklärte: 'Die Regierung der Islamischen Republik Iran konnte als eines der von der Covid-19-Krankheitspandemie betroffenen Länder in den letzten Monaten das Impfprogramm weitgehend umsetzen und Flüchtlinge aufnehmen, die in das Land gleichzeitig mit iranischen Staatsbürgern impfen.'

Your Comment

You are replying to: .
captcha