Ein neues Kapitel in den Beziehungen zwischen Iran und Tadschikistan begonnen

Teheran (IRNA) - In Bezug auf das Entwicklungspotenzial der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen dem Iran und Tadschikistan sagte der iranische Präsident: „Während des jüngsten Besuchs in Tadschikistan begann ein neues Kapitel in den bilateralen Beziehungen, das wir im Interesse der beiden Nationen nutzen sollen.“

Seyyed Ebrahim Raisi sagte am Dienstagabend bei einem Treffen mit dem tadschikischen Außenminister Sirajuddin Mehraddin, dass die beiden Länder und zwei Nationen tiefe historische, religiöse und kulturelle Gemeinsamkeiten haben.

„Wir müssen diese Kapazitäten nutzen, um engere und breitere Beziehungen und Zusammenarbeit zu stärken“, erklärte er.

Der Präsident betonte ferner die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Nachbarländern, insbesondere Iran und Tadschikistan, um Frieden und Stabilität in Afghanistan herzustellen.

„Wir streben die Bildung einer inklusiven Regierung an, die alle afghanischen ethnischen Gruppen und politischen Gruppen umfasst. Es muss eine integrative Regierung in Afghanistan geben, die die Sicherheit Afghanistans gewährleisten und Krieg, Blutvergießen und Brudermord beenden kann“, betonte er.

Der Präsident äußerte die Hoffnung, dass das Treffen der Außenminister der Nachbarländer Afghanistans zu einer Koordinierung und einem gemeinsamen Dialog bei der Bildung einer inklusiven Regierung in Afghanistan führen könnte.

Sirajuddin Mehraddin bezeichnete den Besuch von Ayatollah Raisi in seinem Land als den Beginn eines neuen Kapitels in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

„Wir sind entschlossen, das Niveau der Beziehungen und Zusammenarbeit mit Teheran so weit wie möglich zu erhöhen und die getroffenen Vereinbarungen umzusetzen und abzuschließen“, betonte er.

Mit Bezug auf Tadschikistans Besorgnis über die Lage in Afghanistan stellte er fest, dass in Afghanistan eine Regierung gebildet werden sollte, die alle ethnischen Gruppen und Menschen in Afghanistan respektiere.

Your Comment

You are replying to: .
captcha