Im Iran findet das Treffen der Außenminister der Nachbarländer Afghanistans statt

Teheran (IRNA) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums kündigte die Abhaltung eines von der Islamischen Republik Iran veranstalteten Treffens der Minister der Nachbarländer Afghanistans an.

Saeid Khatibzadeh sagte am Montag gegenüber Reportern, dieses Treffen werde nächsten Mittwoch in Teheran stattfinden.

Auf eine Frage zu den Entwicklungen im Irak antwortete er: „Wir begrüßen die Abhaltung von Wahlen im Irak.“

„Ali Bagheri wird seine Gespräche in Teheran letzte Woche und die Fortsetzung des Abkommens in Brüssel fortsetzen, und die Beratungen zu den in Teheran angesprochenen und den nicht abgeschlossenen Fragen werden in Brüssel fortgesetzt“, fügte er hinzu.

„Unsere Forderung ist eine bedingungslose Rückkehr zu den Verpflichtungen des Abkommens, aus dem die Vereinigten Staaten ausgestiegen hatten, und die Aufhebung der grausamen, illegalen und extraterritorialen Sanktionen gegen die Islamische Republik Iran“, betonte er.

„Wir haben nie eine Vorbedingung für die Vereinigten Staaten festgelegt, weil die Vereinigten Staaten nicht Mitglied des Atomabkommens sind“, betonte Khatibzadeh.

„Unser Hauptziel ist es sicherzustellen, dass alle Sanktionen aufgehoben und Garantien erhalten werden. Dies ist ein Ziel, das nur durch einen ergebnisorientierten Dialog erreicht werden kann“, stellte er fest.

Your Comment

You are replying to: .
captcha