09.10.2021, 18:22
Journalist ID: 1787
News Code: 84498342
1 Persons
Raisi spricht sein Beileid für Tod und Verletzung einer Reihe von Afghanen aus

Teheran (IRNA) - In einer Botschaft drückte der iranische Präsident sein Beileid zum Martyrium und der Verwundung einer großen Zahl unschuldiger Menschen in Afghanistan bei einem Terroranschlag aus.

Ayatollah Seyyed Ebrahim Raisi betonte: 'Dieses Verbrechen, das mit dem Ziel begangen wurde, Zwietracht unter Muslimen zu säen, wurde von denen begangen, deren menschenfeindliche und antireligiöse Natur für jeden offensichtlich ist.'

'Es ist kein Geheimnis, dass die Entwicklung dieser Takfiri-Terrorbewegung mit Unterstützung und Plänen der Vereinigten Staaten erfolgte, und in den letzten Jahren haben die Vereinigten Staaten die Ausweitung der Aktivitäten von ISIS-Kriminellen in Afghanistan erleichtert und ihre Ausrottung verhindert.', fügte er hinzu.

Er drückte seine Besorgnis über die Fortsetzung der Terroranschläge und die Kombination von religiöser und ethnischer Volksverhetzung aus, die Teil des neuen US-Sicherheitsprojekts für Afghanistan ist, und betonte, dass die Islamische Republik Iran, wie in der Vergangenheit, bereit ist, die afghanischen Brüder und Schwestern voll zu unterstützen.

'Wir hoffen, dass dieser Plan mit der Wachsamkeit afghanischer Gruppen und der Bildung einer inklusiven Regierung vereitelt wird und das afghanische Volk Frieden sehen kann.', so er.

Your Comment

You are replying to: .
captcha