23.09.2021, 10:55
Journalist ID: 2387
News Code: 84481242
1 Persons
Amir Abdollahian: Die grausamen US-Sanktionen sind eine unmenschliche Tat

Teheran (IRNA) – Bei einem Treffen mit dem Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz Peter Maurer kritisierte der Außenminister der Islamischen Republik Iran die grausamen US-Sanktionen scharf und nannte sie unmenschlich.

Hossein Amir Abdollahian dankte Peter Maurer für seine aufrichtigen Bemühungen und dankte dem Roten Kreuz für seine Bemühungen und seine Hilfe sowie seine begrenzte, aber wertvolle Hilfe für den Roten Halbmond im Kampf gegen die Corona-Epidemie.

„Inmitten der Corona-Epidemie und trotz allem Druck, dem die iranische Gesellschaft heutzutage ausgesetzt ist, haben wir versucht, die vertriebenen Afghanen so gut wie möglich zu impfen, aber in dieser Hinsicht ist sofortige und ernsthafte internationale Hilfe erforderlich“, sagte Hossein Amir Abdollahian.

„Die grausamen US-Sanktionen sind ein unmenschlicher Akt und ein offenkundiger Terrorismus gegen das iranische Volk, der von allen abgelehnt und bekämpft werden muss“, erklärte er.

Der Präsident des Roten Kreuzes lobte die enge Zusammenarbeit der Islamischen Republik Iran in den vergangenen Jahren sowie die großzügige Aufnahme der Flüchtlinge aus Afghanistan durch den Iran.

„Das Rote Kreuz war im Laufe der Jahre einer der wichtigsten Geber für Afghanistan und ein Lieferant humanitärer Hilfe für dieses Land“, erklärte er.

Bezüglich der Aktivitäten des Roten Kreuzes im Jemen stellte er fest, dass diese Organisation dort immer noch aktiv sei.

Your Comment

You are replying to: .
captcha