21.09.2021, 17:24
Journalist ID: 1787
News Code: 84479182
0 Persons
Khatibzadeh: Die Wiener Gespräche werden in den kommenden Wochen fortgesetzt

Teheran (IRNA) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums betonte, dass das P4+1-Ministertreffen in New York nicht auf der Tagesordnung stehe: 'Jedes Treffen bedarf einer vorherigen Abstimmung und Tagesordnung, wie bereits betont, die Wiener Gespräche werden demnächst und in den nächsten Wochen wieder aufgenommen, und dies wurde den P4+1 mitgeteilt.'

Der Sprecher des Außenministeriums, Saeed Khatibzadeh, sagte der IRNA am Dienstag in New York: 'Zuvor muss das außenpolitische Team der Regierung eine endgültige Entscheidung über die Einzelheiten der Gespräche treffen.'

Khatibzadeh antwortete auch auf die Frage, ob das Treffen der iranischen und P4+1-Außenminister auf der Tagesordnung stehe: 'JCPOA und die Wiener Gespräche sind eines der Hauptthemen der bilateralen Treffen mit Herrn Borrell (EU-Außenpolitikchef) und den Außenministern der P4+1 sein.'

Der Sprecher des Außenministeriums stellte klar: 'Aber es gibt kein vorab vereinbartes Treffen der iranischen und der P4+1-Außenminister, und unseres Wissens sind nicht alle P4+1-Außenminister in New York anwesend.'

Zuvor hatte der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian angekündigt, dass sich die Weltmächte und der Iran wahrscheinlich am Rande des jährlichen UN-Gipfels treffen würden.

Eric Barks Rogles, ein hochrangiger Beamter des Außenministeriums im Amt für Internationale Angelegenheiten, fügte am Montag hinzu, dass 'wir dem Weg der Diplomatie verpflichtet bleiben, um eine gegenseitige Rückkehr zur Umsetzung des Umfassenden Gemeinsamen Aktionsplans (JCPOA) zu erreichen.'

Your Comment

You are replying to: .
captcha