17.09.2021, 17:54
Journalist ID: 1787
News Code: 84474133
0 Persons
Raisi: Lösungen für die Afghanistan-Frage sind verwirrend, aber verfügbar

Teheran (IRNA) - Der Präsident des Iran betonte, dass die Probleme Afghanistans nur durch einen Dialog zwischen Afghanen gelöst werden können und zwar das Problem Afghanistan komplex und die Lösungen verwirrend sind, aber die Lösongen verfügbar seien.

Ayatollah Seyed Ibrahim Raisi sprach am Freitagnachmittag am Rande des 21. SCO-Gipfels in Duschanbe, Tadschikistan, vor einer Versammlung der afghanischen Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (ANCA).

Er sagte: 'Die Geschichte Afghanistans lehrt uns eine große Lektion über den Widerstand des afghanischen Volkes gegen ausländische Interventionen. Das afghanische Volk hat bewiesen, dass es kein fremdes Land akzeptiert, um über sein Schicksal zu entscheiden.'

Er stellte fest: 'Wir, die Nachbarländer, haben in diesem historischen Moment in Afghanistan eine sehr wichtige Verantwortung. Wir müssen die Bedingungen dafür schaffen, dass die Menschen und Gruppen dieses Landes ein positives und friedliches Interaktiv haben und den zukünftigen Kurs ihres Landes bestimmen können.'

Raisi betonte, dass das Treffen der Nachbarländer Afghanistans am 8. September und das Treffen der Außenminister des Iran, Russlands, Chinas und Pakistans zur Überprüfung der Entwicklungen in Afghanistan eine Botschaft an das afghanische Volk seien. Die Bevölkerung der Region und der ganzen Welt wissen, dass die Lösung der Probleme Afghanistans nur durch den Dialog zwischen den Afghanen und unter der Führung der Afghanen möglich ist.

'Die Bereitstellung organisierter humanitärer Hilfe für das afghanische Volk, wurden viele Menschen durch Willen oder Zwang vertrieben. Heute haben wir im islamischen Iran mehr als drei Millionen afghanische Flüchtlinge, die Gäste der Islamischen Republik sind.', so er.

Er fügte hinzu: 'Liebe Kolleginnen und Kollegen, das Thema Afghanistan ist komplex, aber bekannt und Lösungen sind verwirrend, aber verfügbar. Wir alle sollten unsere Freunde in Afghanistan ermutigen, Lösungen zu verfolgen und ihnen zu helfen, das gewünschte Ergebnis zu erzielen und von allen Parteien akzeptiert zu werden.'

Der Präsident fuhr fort: 'Die Islamische Republik Iran ist bereit, alle ihre Ressourcen bereitzustellen, um dem afghanischen Volk zu helfen, die interafghanischen Gespräche und den Friedensprozess voranzubringen und mit den Ländern der Region zusammenzuarbeiten, um mögliche Bedrohungen zu bewältigen.'

Your Comment

You are replying to: .
captcha