Iran-Deutschland-Kooperation bei Durchführung eines Steinmetz-Symposiums der Achämenidenzeit

Teheran (IRNA) - Iranische Archäologe und Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts sagte, dass Online-Symposium 'Achaemenid Masonry: Methods, Theories and Techniques' vom Deutschen Archäologischen Institut in Zusammenarbeit mit dem Iranischen Institut für Kulturerbe- und Tourismusforschung durchgeführt werde.

Das teilte Zohreh Zahbari mit: In diesem Zusammenhang sind eine Vielzahl iranischer und nicht-iranischer Forscher aus den Bereichen Archäologie, Linguistik, Restaurierung und Archäologie eingeladen, in Form von 24 Vorträgen an drei Tagen über ihre neue Forschung zu sprechen.

Sie fügte hinzu: "Das Maurerhandwerk ist eine der praktischsten Künste in der Achämenidenzeit, und aus dieser Zeit sind viele bewegliche und unbewegliche Steinarbeiten erhalten geblieben, was das ausreichende Wissen einer großen Anzahl von Steinmetzen zeigt, die für den Hof dieses Reiches dienten."

Zahbari betonte: "Inzwischen versuchen iranische und nicht-iranische Forscher seit Jahren, verschiedene Aspekte dieser Frage aufzuklären."

"Ein zusammenhängendes Vortragsprogramm, das sich nur auf die „Steinbildhauerkunst der Achämenidenzeit“ konzentriert, gab es bisher jedoch nicht, und dieses wichtige Thema wurde immer zusammen mit anderen Themen dieser Zeit präsentiert.", so sie.

Your Comment

You are replying to: .
captcha