Irans „Bubble“ gewinnt Sonderpreis der Jury beim India International Film Festival

Rasht (IRNA) - Der iranische Film „Bubble“ von Hamed Arib wurde beim ICFF-Filmfestival 2021 in Jaipur, Indien, mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

Der 21-minütige Film „Bubble“ erzählt die Geschichte eines Mannes, der seine Heimat verlässt, ohne sich von seiner Mutter zu verabschieden.

Aribs Film wurde bereits beim FFTG New York Film Festival 2020 als Bester Film, Beste Regie und Bestes Drehbuch und beim Berlin Indie Festival 2021 als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Ebenso wurde der Film zuvor in den USA, Italien und Frankreich ausgezeichnet.

Your Comment

You are replying to: .
captcha