Irans Außenhandel ist um 47 % gewachsen

Teheran (IRNA) - Der Generaldirektor des Zolls der Islamischen Republik erklärte am Freitag, dass der Außenhandel unseres Landes in den letzten 4 Monaten des laufenden persischen Jahres (das am 21. März begann) 29 Milliarden Dollar erreichte.

„In dieser Zeit wurden zwischen dem Iran und verschiedenen Ländern 50 Millionen und 800.000 Tonnen Waren im Wert von 29 Milliarden Dollar ausgetausch“, sagte Mahdi Mirashrafi.

„Der Außenhandel des Landes in den ersten vier Monaten des Jahres 1400 zeigt eine Verbesserung der Situation dieses Sektors und das Wachstum der Export- und Importstatistiken“, fügte er hinzu.

„Der Anteil der Nicht-Öl-Exporte am gesamten Außenhandel betrug 38,3 Millionen Tonnen im Wert von 14,3 Milliarden US-Dollar“, betonte er.

Er listete die wichtigsten in dieser Zeit exportierten Rohstoffe als Flüssiggas, Polyethylen, Halbzeuge aus Eisen, Methanol, Benzin, Eisen- und Stahlbarren und Stahlindustrie, Eisenstangen, flüssiges Propan, Bitumen und Kupferkathoden auf.

China (mit 4,3 Milliarden US-Dollar), der Irak (mit 2,8 Milliarden US-Dollar), die Vereinigten Arabischen Emirate (mit 1,6 Milliarden US-Dollar), die Türkei (mit 923 Millionen US-Dollar) und Afghanistan (mit 728 Millionen US-Dollar) waren jeweils die größten Exportziele von iranischen Exportgütern.

Your Comment

You are replying to: .
captcha