08.07.2021, 12:37
Journalist ID: 2387
News Code: 84397333
0 Persons
Khatibzadeh: Die Herstellung von Silizidbrennstoff erfolgt zu friedlichen Zwecken

Teheran (IRNA) - Als Reaktion auf die Erklärung der Außenminister Großbritanniens, Frankreichs und Deutschlands sagte der Sprecher des Außenministeriums, dass die Herstellung von Silicide-Brennstoffplatten im Rahmen der friedlichen Ziele des Landes erfolge.

„Die Entscheidung der Islamischen Republik Iran, eine Silicide-Brennstoffplatte zu bauen, dient nur friedlichen Zwecken und soll im Teheraner Forschungsreaktor verwendet werden, und wir haben die Internationale Atomenergiebehörde darüber informiert“, erklärte Saeid Khatibzadeh.

„Im Gegensatz zu den Behauptungen dieser Länder hat dieses Produkt friedliche, medizinische und humanitäre Verwendungen, und seine Herstellung widerspricht nicht den Schutzverpflichtungen des Iran“, betonte er.

„Diese Länder betrachten die Aktionen des Iran als Verletzung seiner Verpflichtungen im Rahmen des Atomabkommen, die nur über die Erfüllung ihrer Verpflichtungen gesprochen haben. Angesichts des grausamen US-Drucks setzen sie extraterritoriale und illegale US-Sanktionen durch“, fügte Khatibzadeh hinzu.

„Wir haben wiederholt betont, dass der Iran bereit ist, seine Ausgleichsmaßnahmen einzustellen, sobald die grausamen Sanktionen aufgehoben sind, und seine Verpflichtungen wieder vollständig zu erfüllen. Niemand sollte erwarten, dass der Iran einseitig seinen Verpflichtungen nachkommt, während er unter dem Druck durch einseitige Sanktionen steht“, stellte er fest.

„Die Islamische Republik Iran hat stets von ihrer Bereitschaft gesprochen, ihre Verpflichtungen im Falle einer Aufhebung der US-Sanktionen wieder zu erfüllen, und diese Punkte der Gegenseite bei den Wiener Gesprächen deutlich gemacht“, schloss er.

Your Comment

You are replying to: .
captcha