Irans Regierungssprecher sagt, die Verhandlungen mit Saudi-Arabien schreiten weiter voran

Teheran (IRNA) - Der iranische Regierungssprecher Ali Rabiei verwies auf die bisherigen Verhandlungen zwischen dem Iran und Saudi-Arabien und versicherte, dass die Probleme aus einer freundlichen und wohlwollenden Position angegangen wurden und dass einige Fortschritte erzielt wurden.

„Die Verhandlungen zwischen der Islamischen Republik Iran und der Regierung Saudi-Arabiens begannen mit unserer festen Überzeugung, unseren Nachbarn Vorrang einzuräumen und der Notwendigkeit einer friedlichen Koexistenz für Frieden und Sicherheit in der Region. Wir glauben weiterhin, dass der Dialog, insbesondere zwischen den Gemeinschaften der muslimischen Ummah, der einzig richtige Weg ist, um mögliche Differenzen zwischen ihnen zu lösen“, erklärte Ali Rabiei am Dienstag.

„Wir werden diesen Dialog und seine Fortsetzung so lange fortsetzen, bis die Meinungsverschiedenheiten minimiert sind, und wir werden ihn positiv bewerten und sind immer bereit, diesen Dialog ernst zu nehmen, vertrauend auf gegenseitiges Wohlwollen, Wahrung der Interessen und Klärung der Anliegen beider Seiten“, fügte er hinzu.

„Die Politik der Islamischen Republik Iran ist eine spezifische Politik namens Nachbarschaftspolitik und Regionalismus. Der beste Weg, die Region zu sichern und Länder nicht unter dem Vorwand der Sicherheit zu missbrauchen, ist die gemeinsame Präsenz aller Länder in der Region“, betonte Rabiei weiter.

Your Comment

You are replying to: .
captcha