30.06.2021, 14:55
Journalist ID: 1787
News Code: 84388950
1 Persons
Rohani: Wenn Biden das Atomabkommen nicht umsetzt, verrät er das amerikanische Volk

Teheran (IRNA) - Der iranische Präsident wies darauf hin, dass Trumps Wirtschaftsverbrechen und Terrorismus gegen den Iran andauern und sagte: "Wenn Biden das Atomabkommen nicht umsetzt, hat er das amerikanische Volk verraten."

Der iranische Präsident sagte, die US-Sanktionen sowie der Wirtschaftskrieg und der Ausbruch des Coronavirus hätten in den vergangenen 3,5 Jahren viele Probleme und Nöte für die Menschen geschaffen.

Hassan Rouhani betonte in der Kabinettssitzung am Mittwoch: "In einem vollständigen Analysebericht wurden all diese Fälle berechnet und festgestellt, dass ohne Sanktionen, Wirtschaftskrieg und Corona die wirtschaftliche Lage des Landes viel besser wäre als heute."

Er fügte hinzu: "Dieser Analyse zufolge würde das Wirtschaftswachstum des Landes ohne Trump und Corona heute 4,1 Prozent betragen und das Wirtschaftswachstum mit Öl 3,8 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 4,7 Prozent."

Der Präsident sagte, die Regierung habe keine Bemühungen aufgegeben, die Probleme des Landes zu lösen und dem Wirtschaftskrieg und der Corona zu begegnen.

Rouhani sagte, die neue US-Administration habe im Wahlkampf Trumps Rückzug aus dem JCPOA wiederholt verurteilt und die Sinnlosigkeit von Sanktionen gegen den Iran anerkannt, trotzdem gehen Trumps Verbrechen und der Wirtschaftsterrorismus gegen den Iran weiter und das ist ein Verrat am amerikanischen Volk.

Der Präsident betonte, Iran habe nie nach Massenvernichtungswaffen gesucht und dass die nuklearen Aktivitäten des Landes völlig friedlich seien, und sagte: "Die Verleumdungen gegen den Iran sind unbegründet und JCPOA ist ein Dokument, das zeigt, dass der Iran nicht nach Atomwaffen sucht.

Your Comment

You are replying to: .
captcha