Die Wahlen sind ein Symbol der Solidarität im Iran

Urmia (IRNA) - Der Priester der assyrischen Kirche des Ostens von Urmia wies darauf hin, dass die Teilnahme an den Wahlen eine wichtige und religiöse Pflicht sei und sagte: „Die Wahlen sind ein Symbol für Solidarität und Einheit im Land.“

„Die Randthemen und einige interne Streitigkeiten sollen die Bevölkerung nicht beschäftigen und die Wahlen nicht in Frage stellen“, erklärte Aziziyan in einem Interview mit IRNA am Samstag.

„Die Wahlen haben einen internen und einen externen Aspekt, und wir sollen uns nicht durch Meinungsverschiedenheiten von der Teilnahme an den Wahlen abhalten lassen“, fügte er hinzu.

In Bezug auf die Teilnahme der Assyrer an den bevorstehenden Wahlen betonte er: „Unsere Gesellschaft hat immer an den Wahlen teilgenommen und wird auch diesmal teilnehmen.“

Die 13. Präsidentschaftswahlen des Iran sind für den 18. Juni geplant.

Your Comment

You are replying to: .
captcha