Der Wirtschaftsterrorismus inmitten der Corona-Pandemie ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Teheran (IRNA) - Der stellvertretende Außenminister für politische Angelegenheiten, Abbas Araghchi, schrieb auf seinem Twitter-Account: „Der Wirtschaftsterrorismus inmitten der Corona-Pandemie ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.“

„Trump ist weg, aber seine illegalen und strafrechtlichen Sanktionen bleiben bestehen. Es besteht kein Grund für Krokodilstränen, während Amerikas Bemühungen fortgesetzt werden, 82 Millionen Iranern Leid zuzufügen. Der Wirtschaftsterrorismus inmitten der Corona-Pandemie ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“, fügte er hinzu.

Your Comment

You are replying to: .
captcha