Irans Präsident eröffnet fünf große Wasser- und Stromprojekte in drei Provinzen

Teheran (IRNA) – Der iranische Präsident Hassan Rohani hat am Donnerstg fünf große Wasser- und Stromprojekte in drei Provinzen Hormozgan , Ilam und Kermanshah per Videokonferenz eröffnet.

Insgesamt wurden 41.988 Milliarden Tomans investiert, um diese Projekte einzuweihen.

Er dankte den Bemühungen des Energieministeriums und aller Beteiligten in den Bereichen Wasser und Elektrizität, um nationale Projekte in diesem wichtigen Sektor zu eröffnen.

„Das wichtige Projekt des Kraftwerks Sirik ist aufgrund der freundschaftlichen und engen Beziehungen zwischen dem Iran und dem nördlichen Nachbarn, der Russischen Föderation, von großer Bedeutung“, erklärte Hassan Rohani.

„In den letzten 8 Jahren haben sich die Beziehungen zwischen den beiden Ländern in verschiedenen Bereichen entwickelt, und in dieser Hinsicht danke ich dem Präsidenten Russlands, Herrn Wladimir Putin, für all die Bemühungen, die er in dieser Zeit unternommen hat“, fügte er hinzu.

Der Präsident erwähnte auch die Zusammenarbeit zwischen Iran und Russland in militärischen und verteidigungspolitischen Fragen sowie den Bau von zwei Atomkraftwerken.

„Unsere Beziehungen zu Russland sind viel breiter geworden als zuvor, und auch in diesen Tagen wird mit Russland versucht, das Atomabkommen wiederzubeleben, und die Entwicklung der Beziehungen zu Russland wird im Interesse beider Nationen liegen“, betonte er.

Mit Bezug auf die Vereinbarung zwischen dem Iran und Russland über die Umsetzung gemeinsamer Projekte, darunter Kraftwerke und Eisenbahnen im Iran, stellte Rohani fest: „Zum Glück haben Schritte in diese Richtung begonnen.“

Your Comment

You are replying to: .
captcha