Iran schließt sich Ländern an, die Corona-Impfstoffe produzieren

Teheran (IRNA) - Der stellvertretende Gesundheitsminister des Iran Iraj Harirchi sagte bei der Eröffnungszeremonie der zweiten Phase der klinischen Studie für den iranischen Coronavirus-Impfstoff „Fakhra“, dass der Iran sich den wenigen Ländern angeschlossen habe, die diese Coronavirus-Impfstoffe herstellen können.

„Der Fakhra-Impfstoff ist eine außergewöhnliche Aktion der Streitkräfte und hat unserem Land eine weitere Ehre gebracht“, erklärte Iraj Harirchi am Mittwoch.

„Auf der ganzen Welt gibt es eine begrenzte Anzahl von Ländern, die Impfstoffe herstellen können, und glücklicherweise hat sich der Iran heute diesen Ländern angeschlossen, da mehrere Impfstoffe verfügbar sind“, fügte er hinzu.

„Einige impfstoffproduzierende Länder haben sich geweigert, es an Nachbarländer zu liefern. In vielen Ländern wurde noch nicht mit der Impfung begonnen, und in vielen Ländern wurde eine kleine Anzahl injiziert“, betonte er.

„In Zukunft wird der Bedarf des Landes an Gesundheitsdiensten stark zunehmen“, stellte er fest.

Your Comment

You are replying to: .
captcha