08.06.2021, 12:52
Journalist ID: 2387
News Code: 84358247
0 Persons
Iran warnt IAEA, keine politische Haltung einzunehmen

London (IRNA) - Der iranische Botschafter und ständige Vertreter bei internationalen Organisationen in Wien, Kazem Gharibabadi, kritisierte die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) für einen einseitigen Ansatz in der Zusammenarbeit mit Teheran.

„Der IAEA-Bericht steht nicht im Einklang mit der Zusammenarbeit zwischen dem Iran und der IAEA. Auch dieser Bericht ist nicht glaubwürdig, da er nicht auf zuverlässigen Quellen beruht und nicht alle Aspekte der Zusammenarbeit und der erzielten Fortschritte widerspiegelt“, erklärte er gegenüber Reportern.

Gharibabadi betonte, dass die IAEA sich von der politischen Agenda fernhalten und eine klare Haltung zur nuklearen Bedrohung durch das zionistische Regime einnehmen müsse.

Rafael Grossi, Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), sagte am Montag auf einer Pressekonferenz in Wien, dass es keine Fortschritte bei der Lösung Themen mit der Islamischen Republik gegeben habe.

„Die iranische Regierung hat immer erklärt, dass sie kooperieren und reagieren wird, aber sie hat dies nicht getan. Ich hoffe, dass sich dieser Trend ändern wird, aber bisher haben wir in keinem der Schutzfragen die Fortschritte erzielt“, behauptete Rafael Grossi.

Your Comment

You are replying to: .
captcha