08.06.2021, 10:08
Journalist ID: 2387
News Code: 84357903
0 Persons
Irans Botschafter trifft sich mit dem Generalsekretär der OPEC

London (IRNA) - Der iranische Botschafter und ständige Vertreter bei internationalen Organisationen mit Sitz in Wien traf am Montag mit dem OPEC-Generalsekretär Mohammed Barkindo in der österreichischen Hauptstadt zusammen.

Kazem Gharibabadi schrieb auf seinem Twitter-Account: „Die beiden Seiten diskutierten über die neuesten Entwicklungen auf dem globalen Ölmarkt und der OPEC.“

Die OPEC ist entschlossen, ihren Plan zur schrittweisen Erhöhung der Ölversorgung der Weltmärkte fortzusetzen. Die Organisation prognostizierte im April, dass die weltweite Nachfrage nach Rohöl trotz der Ausbreitung des Coronavirus in Indien steigen würde.

Deshalb hat die OPEC beschlossen, zwischen Mai und Juli 2,1 Millionen Barrel Rohöl pro Tag zu liefern.

Seit dieser Entscheidung sind die Rohölpreise um 30 Prozent auf 70 US-Dollar pro Barrel im Jahr 2021 gestiegen.

Aber Fortschritte bei den Atomgesprächen mit dem Iran und die mögliche Aufhebung der Sanktionen gegen Teheran haben die Rohölpreise auf den Weltmärkten gesenkt.

Hochrangige Diplomaten der JCPOA-Mitgliedsstaaten haben sich im vergangenen Monat in Wien getroffen, um die von den USA während der Präsidentschaft von Donald Trump erzielte Einigung wiederzubeleben.

Your Comment

You are replying to: .
captcha