31.05.2021, 18:54
Journalist ID: 1787
News Code: 84350654
0 Persons
Araqchi: Die Delegationen können zu Konsultationen in ihre Länder zurückkehren

Teheran (IRNA) - Politischer stellvertretender Außenminister des Iran sagte:"Ich persönlich bin nicht sicher, ob wir in dieser Verhandlungsphase zu einem Ergebnis kommen können, deswegen können die Delegationen möglicherweise zu weiteren Konsultationen in ihre Länder zurückkehren."

"Wir verfolgen die Gespräche in Wien seit einer Woche", sagte Seyyed Abbas Araghchi am Montag und bezog sich dabei auf die Gespräche in Wien.

"Die Verhandlungen sind sehr komplex und wir haben die Hauptstreitpunkte erreicht. Wir glauben, dass wir bisher gute Fortschritte gemacht haben und einen langen Weg zurückgelegt haben.", so er. 

Er fügte hinzu: "Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, an dem die offensichtlichen Unterschiede angesprochen werden. Die Texte wurden vorbereitet und eine große Anzahl von Texten ist fertig, aber Streitigkeiten werden geprüft."

"Wir hatten in letzten Tagen viele intensive Treffen", sagte er und bezog sich auf sein dreigliedriges Treffen mit Vertretern Russlands und China.

"Es gibt eine gute Koordination zwischen uns, Russland und China. Darüber hinaus hatten wir ein weiteres vierteiliges Treffen mit drei europäischen Ländern, und die Expertentreffen werden auf die gleiche Weise fortgesetzt."

Laut IRNA finden seit dem 2. April Treffen der Gemeinsamen Kommission von JCPOA und Gespräche zur Wiederbelebung des Atomabkommens unter Beteiligung des Iran und der P4 + 1 sowie unter indirekter Anwesenheit des US-Vertreters statt.

Your Comment

You are replying to: .
captcha